Bausparen noch attraktiver (NL 6b/22)

FMA erlaubt noch höhere Bauspardarlehen. Damit wird Bausparen – das ideale Zusatzprodukt für Agenten – noch attraktiver!

Wer in einen Bausparvertrag einzahlt, kann künftig höhere Darlehen von der Bausparkasse erhalten. Konkret steigt der Maximalbetrag, den eine Person aus Bauspardarlehen erhalten darf, von 220.000 auf 240.000 Euro bei besicherten Darlehen. Ohne Sicherheit kann sich ein Kunde künftig bis zu 35.000 Euro leihen (davor 30.000). Auch bei Großbausparverträgen gibt es Änderungen: Sie beginnen nicht schon bei 440.000 sondern erst bei 480.000 Euro. Die Finanzmarktaufsicht hat die neuen Grenzwerte verordnet. Die dazu gehörende Verordnung wurde am 9. Feber im Bundesgesetzblatt veröffentlicht (hier klicken…).

Laut Integral-Erhebung im Auftrag der Sparkassen haben 38 Prozent der Österreicher einen Bausparvertrag. Damit ist der Bausparer nach wie vor das beliebteste Finanzprodukt nach dem Sparbuch.

Doch der Bausparer kann mehr: Nicht nur ist er das ideale Zusatzprodukt für jeden Agenten, das Umsatz bringt.
Sondern alles, was mit dem Bausparer gekauft wird, muss versichert werden (Haus, Auto, usw.). Daher kann man alle 7 Jahre nachfragen, was es an neuen Plänen gibt und welche Versicherung benötigt wird.

Ein Grund mehr, um mit dem IVVA Agenturpartner SBausparkasse Kontakt aufzunehmen und diese Win-Win-Situation zwischen sBausparkasse und Agenten zu starten. Details dazu erfahren Sie im Interview mit GF Salchner (klicken Sie hier zum Nachlesen).

Wenn Sie mit der sBausparkasse zusammen arbeiten möchten: Bei Interesse finden Sie die regionalen Kontaktdaten der sBausparkasse hier…

Weitere Informationen finden Sie auch auf der IVVA Webseite und zwar hier:
https://www.sbausparkasse.at/de/s-bausparkasse

 

 

MITGLIEDER LOGIN